Mit Beginn des Schuljahres sind an unserer Schule wieder zwei Ganztagesklassen eingerichtet. Somit werden nun Schüler in der fünften und sechsten Klasse von 8.00 bis 15.30 Uhr nicht  nur unterrichtet, sondern auch durch vielfältige Angebote gefördert. Als etablierter Partner ist zum wiederholten Male die Volkshochschule mit Unterrichtsstunden am Nachmittag vertreten.

Unter der erfahrenen Leitung von Klaus Peetz werden 15 Kinder in der Klasse 5aG betreut, die Verantwortung für 20 Schüler in der Klasse 6aG trägt Stephan Barnert.

Die durchweg positive Resonanz und die erneut große Anzahl der Anmeldungen zeigt die unbedingte Notwendigkeit eines solchen Angebotes. Das von der Küche des Kinderheimes zubereitete, bei den Kindern beliebte Mittagessen rundet ein vollkommenes Angebot ab.

Was unterscheidet die Ganztagsschule von der Halbtagsschule?

Sie bietet:

Gebundene Ganztagsschule

Unter gebundener Ganztagsschule wird verstanden, dass

Gebundene Ganztagsschulen wollen:

Gebundene Ganztagsschulen bieten:

Welche Formen von Ganztagsschulen gibt es in Bayern und was bieten sie?

In der gebundenen Ganztagsschule arbeiten überwiegend Lehrkräfte mit den Schülern, aber auch externe Kräfte, etwa während der Mittagszeit sowie in der Freizeitgestaltung, Berufsorientierung oder bei erzieherischen Angeboten. Der gesamte Tagesablauf wird von der Schule gestaltet.

In Bayern wird in der Regel an den staatlichen Schulen nur eine Klasse pro Jahrgangsstufe in Ganztagsform geführt (= Ganztagszug), so dass die Eltern weiterhin die Wahlmöglichkeit haben, ihr Kind am selben Standort auch in die Regelklasse („Halbtagsklasse“) zu geben.

Weiterführende Informationen:

www.ganztagsschulen.bayern.de www.km.bayern.de